Medien

Medieninformation, 4. September 2015

Energiewende erfordert Zeit und wirtschaftliche Stabilität
Der Besuch der Unternehemerinitiative NEUE ENERGIE ZÜRICH bei der Ernst Schweizer AG, Metallbau war ein voller Erfolg.
Download Medieninformation Ernst Schweizer AG (PDF)

Weiterlesen …

Medieninformation, 16. April 2015

François Hollande und Simonetta Sommaruga besuchten die Ernst Schweizer AG
Nach 17 Jahren besuchte am 15. und 16. April 2015 erstmals wieder ein französisches Staatsoberhaupt die Schweiz. Das zweitätige Programm sah am 16. April 2015 eine kleine «Tour-de-Suisse» vor. Den ersten Halt machten Präsident François Hollande und Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga in Begleitung von Regierungsmitgliedern und Medienleuten beim Familienunternehmen Ernst Schweizer AG in Hedingen, Knonaueramt.

Weiterlesen …

Medieninformation, 15. April 2015

Die Unternehmerinitiative NEUE ENERGIE ZÜRICH ist wichtiger denn je! 
Am 15. April 2015 fand das erste Unternehmerfrühstück der Unternehmerinitiative NEUE ENERGIE ZÜRICH mit zahlreichen engagierten Teilnehmenden statt.

Weiterlesen …

Tages Anzeiger, 7. April 2015

«Die Energiestrategie ist viel zu zahm»
Der ETH-Professor und Unternehmer Anton Gunzinger zeigt in seinem Buch, wie die Schweiz mit Sonne und Wind viel Geld verdienen und die Umwelt schützen kann - und versteht nicht, warum die Wirtschaft nicht vorwärtsmacht.

Mit Anton Gunzinger sprachen Martin Läubli und Stefan Häne.

Weiterlesen …

Handelszeitung, 19. März 2015

Energiewende: Denken beim Leben
Die Einführung einer Lenkungsabgabe auf Strom- und Brennstoffe will durchdacht sein. Andernfalls droht diese nicht nur beim Stimmbürger durchzufallen, sondern auch die erwünschte Wirkung bei möglichst wenigen unerwünschten Nebeneffekten einzubüssen.

Weiterlesen …

Medienmitteilung, 6. März 2015

Immer mehr EVU stehen für eine fortschrittliche Energiepolitik.
In der AEE SUISSE versammeln sich neben Branchenverbänden und Unternehmungen der Wirtschaft für erneuerbare Energien und Energieeffizienz auch Energieversorgungsunternehmen (EVU). Letztere haben sich unter Federführung der IWB (Basel) und SIG (Genf) neu auf eine gemeinsame Charta geeinigt. Darin bekennen sie sich dazu, ihre Strategie und ihr unternehmerisches Handeln auf eine integrierte Energieversorgung auszurichten, die auf den erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz beruht. Zudem bestätigen die 13 EVU, sich in ihrem jeweiligen Versorgungsgebiet und gemeinsam in der gesamten Schweiz für einen konsequenten Umbau des Energiesystems einzusetzen. Neustes Mitglied ist die BKW. Sie stellt sich hinter diese «Charta der fortschrittlichen Energieversorgungsunternehmen» und ist der AEE SUISSE als Energie- und Infrastrukturdienstleisterin beigetreten.

Weiterlesen …