Podiumsdiskussion vom 1. Oktober 2019

Das Podium fand am 1.Oktober 2019 in der Empa Akademie statt. Die Unternehmerinitiative NEUE ENERGIE ZÜRICH hat fünf Nationalratskandidatinnen und Kandidaten, sowie den Geschäftsführer des KGV dazu eingeladen. Mit der Begrüssung durch den Präsidenten Sebastian von Stauffenberg, konnte der Abend beginnen. Zwei Inputreferate von Dr. Christian Schaffner ETH mit der Information, dass die Technik es möglich macht die Zukunft ohne Kohlenstoff zu gestalten. Das Inputreferat von Dr. Regine Sauter Direktorin Zürcher Handelskammer war informativ und zeigt, dass die Wirtschaft durchaus gute Möglichkeiten in einem nicht zu schnellen Tempo sieht zur Dekarbonisierung.

Die anschliessende Podiums-Diskussion  war lebhaft, spannend und wurde von der Moderatorin Nadine Jürgensen souverän geführt.

Alle Teilnehmenden sind sich im Grundsatz einig, dass eine Entwicklung der erneuerbaren Energien möglich, teilweise notwendig und auch zukunftsorientiert ist. Allerdings sind sich nicht alle einig, in welcher Form und in welchem Zeitrahmen dies geschehen soll. Die Umstellung der Wirtschaftsweise, speziell der Energiewirtschaft, in Richtung eines niedrigeren Umsatzes von Kohlenstoff ist nicht für alle Beteiligten ein Muss, es wird aber von allen Anwesenden attestiert, dass grosse wirtschaftliche Möglichkeiten daraus entstehen können.

 

Teilnehmer: Claudio Zanetti SVP, Dr. Regine Sauter FDP, Yvonne Bürgin CVP, Michael Zeugin GLP, Thomas Hardegger SP und Thomas Hess KGV.

Zurück